Marion Müller-Schroll

www.marion-mueller-schroll.de

Marion Müller-Schroll

Arbeitsbereich: Bildhauerei

1963 geb. in Düsseldorf

1983 Abitur am Marie-Curie-Gymnasium Düsseldorf

1983-1985 Ausbildung zur Werbegrafikerin

Seit 1986 Tätigkeit als Freischaffende Grafikerin und Künstlerin

2009 Steinbildhauerei bei Martine Andernach (Paris) an der Europäischen Akademie für Bildende Künste/Trier

Seit 2010 Mitglied im Verein Düsseldorfer Künstlerinnen e. V.

2010 Holzbildhauerei bei Thomas Schwarz (Berlin) an der Europäischen Akademie für Bildende Künste/Trier

2011 Holzbildhauerei bei Thomas Schwarz (Berlin) an der Europäischen Akademie für Bildende Künste, Trier

2011 Ernennung zur „Europa-Künstlerin“, 5. Europäischer Künstlerwettbewerb „Künstler entdecken Europa“

Seit 2012 Mitglied im Frauenmuseum Bonn

Seit 2012 Mitglied im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK)

Ausgangspunkt ist das Material selbst.
Es beflügelt die Phantasie, lässt die Spannung während seiner Bearbeitung stetig wachsen, eröffnet Möglichkeiten, die nicht immer angedacht waren.
Aber es setzt auch Grenzen. Entstehen wird, was entstehen soll.

Einzelausstellungen, u. a.:
- Armonier Kommunikation, Köln
- peter o. mahler Design, Berlin
- innowise, Duisburg
- Schulz und Schultz, Düsseldorf

Gruppenausstellungen, u.a.:
- „Drinnen und Draußen“,
   Verein Düsseldorfer Künstlerinnen (VDK) in der
   St. Mauritius Therapieklinik, Meerbusch
- „PASSAGE“,
   Gemeinschaftsausstellung VDK, Rathausgalerie Kaarst
- „100-Tage-Kunst“,
   Ballhaus Düsseldorf und virtuelle Internet-Präsentation
- „SPIELART“,
   Gemeinschaftsausstellung VDK, Kunst im Hafen, Düsseldorf
- „SEMPER VERDE“,
   Gemeinschaftsausstellung VDK, Frauenmuseum Bonn
- „Kunst in der Maschinenhalle“,
   Industriedenkmal Maschinenhalle Gladbeck-Zweckel

zurück