BBK Düsseldorf / Kunsttermine 14.11.2018

WIR HABEN DIE EHRE!

02.11.2018 - 18.11.2018

tl_files/bbk_uploads/2018/Ehrenpreis/Irmgard Kramer und Mariele Koschmieder.jpg

BBK Ehrenpreis 2018 - Mariele Koschmieder und Irmgard Kramer

Ausstellung vom 1.November(Eröffnung) bis 18.November 2018

Kuratierung: Hanne Horn

Mariele Koschmieder und Irmgard Kramer sind langjährige Mitglieder des BBK Düsseldorf und waren über Jahre ehrenamtlich im Vorstand aktiv. Als Organisatorinnen und Kuratorinnen gaben sie zahlreichen BBK-Ausstellungen eigenständiges Profil und trugen als Künstlerinnen dazu bei, dem BBK Düsseldorf hohes künstlerisches Niveau zu sichern. Ihre Verdienste würdigt der Verein mit einer Ausstellung, in der die  Künstlerinnen ausgewählte Werke aus verschiedenen Schaffensperioden zeigen.

Öffnungszeiten:
Fr /Sa / So jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt frei!

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturamt Düsseldorf
und gesponsert von boesner Düsseldorf.

BILDHAUEREI AUS DEM EISKELLER - Lehrkräfte der Akademie-Werkstätten zeigen ihre Arbeiten

09.05.2014 - 01.06.2014

Fotos(c)Gunnar Krabbe-Axel Kreiser-Lothar Kruell-Bernhard Kucken-Herbert Willems.jpg

BILDHAUEREI AUS DEM EISKELLER - Lehrkräfte der Akademie-Werkstätten zeigen ihre Arbeiten

teilnehmende Künstler:
Gunnar Krabbe
Axel Kreiser
Lothar Krüll
Bernhard Kucken
Herbert Willems

Ausstellung vom 8.05.2014 (Eröffnung) bis 1.06.2014

Im Gegensatz zu den letzten Jahren, in denen die Studenten der Kunstakademie ausstellten, zeigt das BBK Kunstforum 2014 Arbeiten der Werkstattleiter der Kunstakademie Düsseldorf.

Fünf Künstler präsentieren mit ihren Arbeiten ein interessantes, modernes Materialspektrum der Bildhauerei.

Bernhard Kucken sammelt zeichnend und gibt den Spuren seiner Wahrnehmung mittels verschiedener bildhauerischer Techniken eine plastische Form.
Herbert Willems setzt Zeichnungen in Bildhauerei um und gestaltet Pflanzenportraits.
Lothar Krüll beschäftigt sich mit Formen und der Formsprache aus der industriellen Massenproduktion, die er mit abstrahierten Formen des Kreatürlichen verbindet, verschränkt, verzahnt, um zu einer eigenen Formsprache des Plastischen zu gelangen.
Gunnar Krabbe sieht das Gefäß als plastische Urform, als Gegenstand seiner bildnerischen Arbeit. Eine Hohlform aus Stein zu hauen, begreift Gunnar Krabbe, als einen elementaren Umgang mit Raum.
Axel Kreiser arbeitet vorwiegend mit Metall. In dem Schaffen von abstrakten Formen möchte er keine Assoziationen zu bekannten Formen der Natur oder von Gebrauchsgegenständen aufkommen lassen.  Fünf Positionen zum Thema Bildhauerei aus den Werkstätten der Kunstakademie unter dem Dach des BBK Düsseldorf.

Preview am 3.05.2014 zur Nacht der Museen

Öffnungszeiten:
Fr / Sa / So jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt frei!

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturamt Düsseldorf und gesponsert von EGA-Rahmen, boesner Düsseldorf und Jacques Weindepot.

Zurück