BBK Düsseldorf / Kunsttermine 25.05.2019

COMMEDIA DELL' ARTE

Werkbild: "Alles Theater" (c)Ruth Kühn-Löwe

Commedia dell’Arte – das Thema Zirkus / Varieté als Ausstellung im BBK Kunstforum. 
Die künstlerische Aufarbeitung von Varieté, Akrobatik, Dressur, Clownerie, Manege, aber auch Performance, Theater, Gedichte, Polit-Zirkus – alles ist möglich.
Commedia dell’arte (italienisch für „Berufsschauspielkunst“, wobei commedia allgemein für das Theater steht und arte mit „Kunst“ im Sinne von „Handwerk, Beruf“ zu übersetzen ist) bezeichnet Varianten traditionellen Theaters in den italienischen Gebieten des 16. bis 18. Jahrhunderts.
Die Commedia dell’arte war jedoch auch Motiv vieler bildender Künstler. Der Zeichner, Grafiker, Radierer und Kupferstecher Jacques Callot fertigte mehrere Stiche, insbesondere des Pantalone an. Weitere bildende Künstler wie Watteau, Cézanne, Picasso und viele weitere ließen sich von der Commedia dell’arte inspirieren.

Ausstellung vom 9.5.2019 bis 26.5.2019

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Günter Claus - Skulpturen
Nick Esser - Fotografie / Fotocollage
Lidia B.Gordon - Malerei
Rita Klein - Malerei
Wolfgang Kühn - Fotografie
Ruth Kühn-Löwe - Malerei
Cornelia Leitner - Aluprint
Susanne Pfefferkorn - Malerei
Ingetraut D.Stein - Malerei

Kuratierung: Sigrid van Sierenberg

Zu der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 9.Mai 2019 um 19:30 Uhr sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen!
Begrüßung: Nick Esser, Vorstand BBK Düsseldorf
Einführung: Jannine Koch, Künstlerin

Öffnungszeiten:
Fr /Sa / So jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt frei!

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturamt Düsseldorf
und gesponsert von boesner Düsseldorf.

5 SOKRATISCHE KÖRPER

Abb.: Höerweg, (c) Herbert Willems

Fünf Künstler vom Lehrkörper der Kunstakademie Düsseldorf wenden den fordernden Disput des Sokrates auch als Methode in der Kunst an. Ihre Argumente aus Licht, Metall, Holz, Gips oder Kunststoff verdichten sie zu erstaunlichen Formen und beredten Körpern. Aus einer ersten bloßen Vermutung bildet jeder Einzelne schließlich seine eigene materielle These.Fünf sokratische Körper heißt: fünf Befragungen, ob die bildnerische Arbeit tatsächlich wahr, womöglich fünf mal wahr ist. Ein inspirierender Streit mit einer wunderbaren Vielfalt luzider Antworten.

Ausstellung vom 6.6. bis 23.6.2019

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Axel Kreiser
Lothar Krüll
Bernhard Kucken
Matthias Neuendorfer
Herbert Willems

Zu der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 6. Juni 2019 um 19:30 Uhr sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen!
Begrüßung: Gabriele Weide, BBK Düsseldorf
Grußworte:
Friedrich G. Conzen, Bürgermeister
Gil Bronner, Sammlung Philara
Einführung:
Prof. Karl-Heinz Petzinka, Rektor der Kunstakademie Düsseldorf

Finissage am 23.6.2019 14:00 Uhr:
Podiumsgespräch mit Prof. Robert Fleck, Kunstakademie Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Fr /Sa / So jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt frei!

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturamt Düsseldorf
und gesponsert von boesner Düsseldorf.

Ort: BBK Kunstforum

Zurück