BBK Düsseldorf / Kunsttermine Juli 2020

Gastprogramm Sommer 2020: DIE NEUEN DER GEDOK A46

Die GEDOK A46 zu Gast im BBK Kunstforum Düsseldorf.

Es werden drei neue Künstlerinnen der GEDOK A46 Düsseldorf am 25. Juni 2020 vorgestellt.

Corinna Bernshaus, Installation, Objekte
Doris Grossmann, Malerei
Felicitas Lensing-Hebben, Bildhauerei

Eröffnung: 25. Juni 2020 um 19:30 Uhr
Begrüßung: Nick Esser, Sprecher BBK Düsseldorf
Hilla Hueber, Vorsitzende der GEDOK A46
Einführung: Dr. Jutta Höfel, Kunstwissenschaftlerin
Kuratorin: Hanne Horn

Die Ausstellung läuft vom 25. Juni  bis 05. Juli  2020
Öffnungszeiten: Fr/Sa/So von 15 bis 18 Uhr

Die Eröffnung und der Ausstellungsbesuch findet unter Einhaltung der Abstands-und aktuellen Hygieneregeln statt.

Ort: BBK Kunstforum Düsseldorf, Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf

DIE FÜNF DEKADEN IM JETZT

Achim Schmacks - DIE FÜNF DEKADEN IM JETZT
Malerei und Objekte

Ausstellung im BBK Kunstforum Düsseldorf
vom 10. bis 19. Juli 2020

Achim Schmacks möchte sein, seine Arbeiten sind ein Ausdruck vom Sein.
Der Künstler bildet ab, keine Motive oder vorgegebene Formen, er schafft Abbildungen einer Gesellschaft und bringt Themen, die ihm wichtig sind, zum Ausdruck.
Es ist Beobachtung, Kritik oder auch Anlehnung.
Seine oft nonfigurativen Darstellungen haben Bedeutung, Schwarz ist dabei der wichtigste Bestandteil der Arbeiten. Verschiedene Schwarztöne und Oberflächengestaltung bilden unterschiedliche Lichtreflexe, es wird reflektiert, die Werke erscheinen im Licht und verändern sich mit Licht, so wie die Gesellschaft, der Künstler und Betrachter stetiger Veränderung unterliegen.

Achim Schmacks ist seit 1996 freischaffender Künstler, Künstler der Stadt Düsseldorf und Mitglied im BBK Düsseldorf. In Zusammenarbeit mit der Stadt Düsseldorf bietet Achim Schmacks in seiner Produzentengalerie Blackoffice Ausstellungsmöglichkeiten für Kolleginnen und Kollegen aus dem BBK Kunstforum.

Öffnungszeiten:
Fr /Sa / So jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt frei!
Einlass nur unter Berücksichtigung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften zur Einschränkung der Corona-Pandemie (z.B. Besucherzahlen und Mund-Nasen-Bedeckung).

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturamt Düsseldorf
und gesponsert von boesner Düsseldorf.

Ort: BBK Kunstforum Düsseldorf, Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf

Sondertag "Offenes Haus", Begleitprogramm zu der Ausstellung DIE FÜNF DEKADEN IM JETZT

Zu dem Sondertag „Offenes Haus“ am Dienstag, 14.07.2020 ab 15.00 Uhr sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.
Musik: Tom Kuhn performs a psychedelic mind trip … on Electric Guitar & Keyboard
(15 bis 18 Uhr, jedoch unter Vorbehalt und nur unter Berücksichtigung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften zur Einschränkung der CoronaPandemie)

Begleitprogramm zu der Ausstellung
Achim Schmacks - DIE FÜNF DEKADEN IM JETZT

Ausstellung im BBK Kunstforum Düsseldorf
vom 10. bis 19. Juli 2020

Achim Schmacks möchte sein, seine Arbeiten sind ein Ausdruck vom Sein.
Der Künstler bildet ab, keine Motive oder vorgegebene Formen, er schafft Abbildungen einer Gesellschaft und bringt Themen, die ihm wichtig sind, zum Ausdruck.
Es ist Beobachtung, Kritik oder auch Anlehnung.
Seine oft nonfigurativen Darstellungen haben Bedeutung, Schwarz ist dabei der wichtigste Bestandteil der Arbeiten. Verschiedene Schwarztöne und Oberflächengestaltung bilden unterschiedliche Lichtreflexe, es wird reflektiert, die Werke erscheinen im Licht und verändern sich mit Licht, so wie die Gesellschaft, der Künstler und Betrachter stetiger Veränderung unterliegen.

Achim Schmacks ist seit 1996 freischaffender Künstler, Künstler der Stadt Düsseldorf und Mitglied im BBK Düsseldorf. In Zusammenarbeit mit der Stadt Düsseldorf bietet Achim Schmacks in seiner Produzentengalerie Blackoffice Ausstellungsmöglichkeiten für Kolleginnen und Kollegen aus dem BBK Kunstforum.

Öffnungszeiten:
Fr /Sa / So jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt frei!
Einlass nur unter Berücksichtigung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften zur Einschränkung der Corona-Pandemie (z.B. Besucherzahlen und Mund-Nasen-Bedeckung).

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturamt Düsseldorf
und gesponsert von boesner Düsseldorf.

Ort: BBK Kunstforum Düsseldorf, Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf

Andreas Matyas - Anthropische Skulpturen und Gemälde

"Von der toten Materie durch Evolution zum Gehirn und Bewusstsein erlangt, Mensch, bewahre Deinen blauen Planeten, und vermehre Dich auch in Exo-Planeten in der Universum-Welt!"
Stephen Hawking, Astro-Physiker

Andreas Matyas zeigt Skulpturen und Gemälde.

Zu der Eröffnung am Donnerstag, 23.Juli um 17 Uhr sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.
Begrüßung: Nick Esser, Vorstand BBK Düsseldorf
Laudatio: Prof. Dr. Dr. Werner Janssen Mag.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 23.7. bis 1.8.2020

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Fr /Sa / So jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Einlass nur unter Berücksichtigung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften zur Einschränkung der Corona-Pandemie (z.B. Besucherzahlen und Mund-Nasen-Bedeckung).

Eintritt frei!

Ort: BBK Kunstforum Düsseldorf, Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf

Düsseldorfer Kunstpunkte mit der Ausstellung "wild & connected plus"

Zum 24. Mal öffnen Düsseldorfer Künstlerinnen und Künstler an zwei Wochenenden dem Publikum ihre Ateliers und Off-Räume. Sie sind herzlich eingeladen, ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen.
Die Aktion findet bei uns an folgendem Wochenende statt:
12./13. September 2020 (Norden)

Öffnungszeiten:
Samstag 14:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag 12.00 bis 18:00 Uhr

Wir öffnen an diesem Kunstpunkte-Wochenende und laden herzlich ein, die Ausstellung "wild & connected plus" zu besuchen.

Ausstellung im BBK Kunstforum Düsseldorf
vom 10. September bis 27. September 2020

Beteiligte Künstlerinnen vom VBK Berlin:
Jutta Barth
Birgit Borggrebe
Marilyn Green
Maria Korporal
Christiane Rath

Beteiligte Künstler vom BBK Düsseldorf:
Hartmut Ahlers
Axel Naß
Tilman Schmitten
Peter Stauder
Klaus Stecher

Kuratorin: Hanne Horn

WILD and CONNECTED – so lautete der programmatische Titel eines Projekts, das 2018 in Berlin erdacht und entwickelt wurde – zunächst von Jutta Barth und Christiane Rath, dann erweitert durch drei Künstlerinnen des Vereins Berliner Künstler (VBK), einem der ältesten Kunstvereine Europas mit attraktivem Sitz am Schöneberger Ufer, in unmittelbarer Nähe zu Kunstforum und Philharmonie.
Es geht um die spannungsgeladene Analyse unserer Gegenwart – wieviel Wildes steckt in uns und wieviel Gezähmtes? Wir brauchen und suchen Verbundenheit im privaten, im sozialen und erst recht im digitalen Netzwerk. Und doch spüren wir Wildnis in uns und um uns, reagieren immer noch instinkt- und triebgesteuert – wie geht das zusammen, wie hält man diesen Spagat aus? Und wie verbinden wir unsere Verantwortung zur Schonung der Natur mit unseren wilden Bedürfnissen nach freier Entfaltung, Reiselust und Zersiedelung von Landschaft?
Wild and connected plus geht nun einer neuen Fragestellung nach: Gibt es zu den Positionen der fünf Künstlerinnen, die ihre Arbeiten stetig weiter entwickeln, ein „männliches“ Pendant? Existiert ein manifest männlicher Blick, lässt sich eine maskuline Sichtweise überhaupt definieren? Wie treten die Positionen einander gegenüber, wild und/oder verbunden?
Es wird zwei Ausstellungen, eine in Berlin und eine in Düsseldorf geben, die im Herbst 2020 nahezu unmittelbar aneinander anknüpfen.
Wild and connected plus ist ein Austauschprojekt zwischen dem BBK Kunstforum Düsseldorf und dem Verein Berliner Künstler VBK.

Eintritt frei!
Einlass nur unter Berücksichtigung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften zur Einschränkung der Corona-Pandemie (z.B. Besucherzahlen und Mund-Nasen-Bedeckung).

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturamt Düsseldorf
und gesponsert von boesner Düsseldorf.

Ort: BBK Kunstforum Düsseldorf, Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf

Zurück