BBK Düsseldorf / Kunsttermine 05.08.2020

"Ver-Rückt" im Haus an der Redoute Bonn

Ausstellung vom 22.07. – 13.09.2020

Haus an der Redoute, Kurfürstenallee 1a, 53177 Bonn

Der Bezirksbürgermeister von Bad Godesberg, Christoph Jansen, lädt Sie und Ihre Freunde ein zur Ausstellung ver-rückt in das Haus an der Redoute.

Aus bekannten Gründen findet keine Vernissage statt, es ist ein Film zur Ausstellung erstellt worden. Das Copyright zu dem Film hat der Filmemacher Georg Divossen.

Link zu dem Film:

 
Falls das Video nach Klick auf den Link nicht startet, den Link markieren, kopieren, im Browser einen neuen TAB öffnen, den Link in die oberste Browserzeile kopieren und mit ENTER starten.

Die Ausstellung ist von Mittwoch bis Sonntag von 14 –18 Uhr mit Mund-Nasen-Schutz zu besichtigen.

Teilnehmer/innen:
BBK Düsseldorf: Sabine Krüger, Cornelia Leitner, Will Rumi, Andrea Temming, Gabriele Weide
BBK Aachen: Gabi Deckers, Roland Hermanns, Klaus Kaufmann, Conny Roßkamp
ASK-Siegen: Sabine Helsper-Müller, Kai-Uwe Körner, Ingo Schultze-Schnabl
BBK Bonn Rhein-Sieg: Gitta Büsch, Gerhard Geiß, Irmgard Hofmann, Anja Kleemann-Jacks, Maria Kontz, Anja Neimöck, Marie-Luise Salden, Johanna Siegberg-Kinast, Eva Vahjen, Tina van de Weyer

Ort: Haus an der Redoute, Kurfürstenallee 1a, 53177 Bonn

"wild & connected plus" im VBK Berlin

Ausstellung im VBK Verein Berliner Künstler e.V.
vom 9. Oktober bis 1. November 2020

Beteiligte Künstlerinnen vom VBK Berlin:
Jutta Barth
Birgit Borggrebe
Marilyn Green
Maria Korporal
Christiane Rath

Beteiligte Künstler vom BBK Düsseldorf:
Hartmut Ahlers
Axel Naß
Tilman Schmitten
Peter Stauder
Klaus Stecher

Kuratorinnen: Hanne Horn, Christiane Rath

Zu der Ausstellungseröffnung am Freitag, 9. Oktober 2020 um xx Uhr
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen!
Begrüßung:
Einführung: nn

WILD and CONNECTED – so lautete der programmatische Titel eines Projekts, das 2018 in Berlin erdacht und entwickelt wurde – zunächst von Jutta Barth und Christiane Rath, dann erweitert durch drei Künstlerinnen des Vereins Berliner Künstler (VBK), einem der ältesten Kunstvereine Europas mit attraktivem Sitz am Schöneberger Ufer, in unmittelbarer Nähe zu Kunstforum und Philharmonie.
Es geht um die spannungsgeladene Analyse unserer Gegenwart – wieviel Wildes steckt in uns und wieviel Gezähmtes? Wir brauchen und suchen Verbundenheit im privaten, im sozialen und erst recht im digitalen Netzwerk. Und doch spüren wir Wildnis in uns und um uns, reagieren immer noch instinkt- und triebgesteuert – wie geht das zusammen, wie hält man diesen Spagat aus? Und wie verbinden wir unsere Verantwortung zur Schonung der Natur mit unseren wilden Bedürfnissen nach freier Entfaltung, Reiselust und Zersiedelung von Landschaft?
Wild and connected plus geht nun einer neuen Fragestellung nach: Gibt es zu den Positionen der fünf Künstlerinnen, die ihre Arbeiten stetig weiter entwickeln, ein „männliches“ Pendant? Existiert ein manifest männlicher Blick, lässt sich eine maskuline Sichtweise überhaupt definieren? Wie treten die Positionen einander gegenüber, wild und/oder verbunden?
Es wird zwei Ausstellungen, eine in Berlin und eine in Düsseldorf geben, die im Herbst 2020 nahezu unmittelbar aneinander anknüpfen.

Wild and connected plus ist ein Austauschprojekt zwischen dem BBK Kunstforum Düsseldorf und dem Verein Berliner Künstler VBK.

Öffnungszeiten:
Di - Fr 15- 19 Uhr, Sa und So 14 – 18 Uhr

Eintritt frei!
Einlass nur unter Berücksichtigung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften zur Einschränkung der Corona-Pandemie (z.B. Besucherzahlen und Mund-Nasen-Bedeckung).

Ort: Verein Berliner Künstler, Schöneberger Ufer 57, 10785 Berlin - Mitte

Zurück